The Food Assembly – Hamburg

Liebe Leute!
Nein ich bin nicht vom Winde verweht worden oder mit einem der Matrosen vom Hafengeburtstag durchgebrannt. Ich bin noch da :-)
Und ich habe für euch was sehr Feines ausfindig gemacht. Wie ihr womöglich noch wisst, beschäftige ich mich seit langer Zeit auch mit dem Thema Essen/Ernährung. Nun bin ich auf The Food Assembly aufmerksam geworden – via social Media und über die Marktzeit.

Was ist The Food Assembly?

Assembly bedeutet soviel wie Versammlung, Vereinigung. Food = Lebensmittel, Essen.
Man versammelt auf der einen Seite Abnehmer und auf der anderen Seite gibt es die lokalen Bauern bzw. Hersteller. Dann setze man dazwischen einen “Gastgeber” mit Platz zum Versammeln und voilà hat man eine Food Assembly! Mit fairen Preisen und Waren aus der Region. Ist das nicht grandios?
Schaut euch mal das Video an und gebt ordentlich Feedback, vielleicht starten wir auch mal eine Food Assembly! :-D

Online bestellen, um die Ecke abholen
Wählen Sie wöchentlich aus wechselnden Angeboten. Bestellen Sie online und nehmen Sie die Bestellung an einem Ort in Ihrer Nähe in Empfang – in Ihrer lokalen Food Assembly. Flexibel, ohne Mindestumsatz oder Mitgliedsbeitrag.

Sturm von hinten

Ja, so sieht es denn also aus wenn ein kleines aber feines Unwetter über einen hinweggesaust ist. Während des Spektakels gestern war nichts mehr zu sehen, nur das extrem laute Prasseln des Regen-Hagel-Gemischs war zu vernehmen. Die Fenster haben – wie üblich bei Unwetter – nicht dicht gehalten und mein Fliegenschutz… nun, den kann ich jetzt getrost wegschmeißen. Es sei denn, die Mücken sind neuerdings 10cm groß. Was ja zu diesem ganzen Weltuntergangsszenario irgendwie passen würde ;-)
Hamburg-SturmHamburg-Sturm
Hamburg-Sturm
Zwar war die Luft danach herrlich sauber und angenehm, dennoch verzichte ich das nächste Mal gern auf so ein Theater! Ich war 5 Sekunden, bevor es losging, noch auf dem Balkon… Dann stellten sich die Baumwipfel plötzlich in die Horizontale. o.O
Hmpf. Zum Glück war es zwar sehr heftig, aber nur von recht kurzer Dauer. Und danach? Tja, die Wolken taten sich auf und die Sonne schien. Als wär GAR NIX gewesen…

Wochenende!

Und dann noch ein langes… hach.

Eigentlich wollte ich dieses Wochenende nach Berlin fahren. Aber das Wetter ist zum Zelten (long story) doch etwas gnisselig. Außerdem habe ich mir mein Wochenende wirklich verdient und eine 6 Stunden Autofahrt hin und zurück ist zwar nicht mega schlimm, aber eben auch nicht grad Entspannung pur. Wenn man hinter’m Steuer sitzt.

Außerdem habe ich ein volles Programm. Der Dachboden will entrümpelt werden – und auch sonst gibt es in der Wohnung einiges zu tun. Frühling = Frühjahrsputz. Stimmt’s?!

Okay, ein kleiner Stopp beim Osterstrassenfest oder beim Frühjahrsflohmarkt (unter ‘Veranstaltungen’) wird sicher auch mal gemacht. Und ein wenig Essen will auch noch fairteilt werden und mit etwas Glück bekomme ich noch die ein oder andere Kirschblüte in rosa vor die Linse und… uff. Hülfe! Freizeitstreß, haha.
Heut morgen ganz früh war übrigens blauer Himmel und Sonne! Hmmmm. Dann kamen die Wolken :roll:

Nun, was auch immer ihr so treibt, ich wünsche viel Spaß dabei <3

Handy Schnappschuß
Händy Knipse :-)

 

Rote Beete im Kuchen und Lebensmittelretten

Fotografieren ist eine meiner größten Leidenschaften. Trotzdem gibt es momentan eine Sache, die mich noch mehr und intensiver beschäftigt: das Lebensmittelretten.

Was das ist, möchte ich an dieser Stelle erstmal nur oberflächlich erklären, da ich in Kürze einen ausführlichen Bericht plane. Außerdem spricht der Name ja quasi für sich. Foodsharing (neudeutsch für Lebensmittelretten) ist ein ehrenamtliches und unentgeltliches Retten von Lebensmitteln jeglicher Art vor der Mülltonne. Eine Initiative gegen Lebensmittelverschwendung.

Dort bin ich jedenfalls grad glücklich engagiert. Und esse nun auch häufiger mal was Außerplanmäßiges. Als nächstes steht zum Beispiel der im Video zu sehende Kuchen auf meinem Plan… mjam!

Wie gesagt, demnächst hierzu mehr.

In der Zwischenzeit hoffe ich, ihr hattet ein schönes Wochenende und freue mich über eure Lieblingsrezepte für Aufläufe, Suppen, Eintöpfe, Marmeladen, Kompotts et cetera ;-)

Alles Liebe!

Infos: foodsharing.de

Verkehrschaos in Hamburg…

… naja, manche nennen es auch Marathon.

Ihr Lieben, wenn ihr in Hamburg seid: lasst unbedingt Auto/Motorrad und vielleicht sogar das Fahrrad stehen, denn heute ist die Marathon-Vorbereitung schon in vollen Zügen.
Ich stand gestern schon völlig unerwartet im Stau. (??!) Grmpf.

Spätestens am Sonntag ist dann wieder Ausnahmezustand angesagt. Und da die Strecke ja auch so herrlich einmal quer von oben bis unten komplett durch Hamburg verläuft, kann man es demnach auch komplett knicken, von A nach B zu kommen.
(Ihr merkt: ich bin ein großer Fan :D)

Streckenverlauf und Sperrungen

Ein Gutes hat das Ganze womöglich – ich komme eventuell mal wieder zum Bloggen.
Hier nun erstmal ein kleines Bild der letzten, herrlichen Tage hier in Hamburg.
Demnächst dann (hoffentlich…) mehr!

weiße Kirschblüte in Hamburg

Flohmärkte & Co. an diesem Wochenende

Wenn man den Wetterfröschen Glauben schenken möchte, dann könnt ihr es am Wochenende so machen, wie ich: picknicken im Park!
Achja, und dann gehe ich noch ins Maharani… ;-)

Aber auch ansonsten gibt es wieder einiges zum Zeitvertreiben. Am Samstag, wie jeden Samstag im Jahr, gibt es den Schanzenflohmarkt. Und die Marktzeit.
Immer einen Besuch wert!
Am Sonntag gibt es unter anderem den Flohmarkt im Immenhof, den ich sehr mag.
Hier jedenfalls eine kleine Flohmarkt-Liste:

Samstag, 18.04.2015
Marktzeit, Barnerstraße 36 (Altona), 9.30 bis 15 Uhr
Flohdom Bahrenfelder Trabrennbahn, 9 bis 17 Uhr
Flohdom Horner Rennbahn, 6 bis 15 Uhr
Flohmarkt OTTO-Parkplatz, Moosrosenweg, 7 bis 15 Uhr
FlohSchanze, Neuer Kamp, 9 bis 16 Uhr
Design-Markt im Unileverhaus, HafenCity, 11 bis 18 Uhr

Sonntag, 19.04.2015
Flohmarkt Immenhof, Hohenfelde, von 9 bis 16 Uhr
Hoheluftchaussee-Flohmarkt (zwischen Lehmweg und Eppendorfer Weg) von 8 bis 16 Uhr
Metro-Flohmarkt, Papenreye 33 (Niendorf), 6 bis 15.30 Uhr
Schmuck-, Hut- und Taschen-Messe, Hühnerposten, 11 bis 18 Uhr

Wer auch, so wie ich, im Grünen picknicken möchte, der schaut mal unter Parks und Grünanlagen in Hamburg.
Und wer sich für die Lebensfreude Messe interessiert, der schaut mal hier. :-D

Schönes Wochenende!

Wochenende in Hamburg

25 Jahre Deichtorhallen

TAG DER OFFENEN TÜR

So, 12. April 2015, 11 − 18 Uhr
Die Deichtorhallen und die Körber-Stiftung laden gemeinsam zum TAG DER OFFENEN TÜR anlässlich des Jubiläums ein. Der Eintritt in die Halle für aktuelle Kunst und im Haus der Photographie ist für alle Besucher frei.

Das Programm:
Halle für aktuelle Kunst
12.30 Uhr: Themenführung durch PICASSO IN DER KUNST DER GEGENWART mit Studenten des kunsthistorischen Seminars der Universität Hamburg, mit Veronica Beck, Basil Blösche und Johanna Ciesla
13 Uhr: Podiumsdiskussion mit den ehemaligen Deichtorhallen-Direktoren Zdenek Felix und Robert Fleck sowie dem Gründungsdirektor des Hauses der Photographie F.C. Gundlach und dem aktuellen Intendanten Dirk Luckow. Moderation: Melanie von Bismarck
14 Uhr: Führung durch PICASSO IN DER KUNST DER GEGENWART mit Goesta Diercks
14 − 17 Uhr: PICASSO TO GO − »Kunstwerkstatt für Alle« mit Silvia von Pock
14.30 − 17 Uhr: The Amazing Button Machine Experience im Foyer
15 Uhr: Themenführung durch PICASSO IN DER KUNST DER GEGENWART mit Studenten des kunsthistorischen Seminars der Universität Hamburg, mit Veronica Beck, Basil Blösche und Johanna Ciesla
15 Uhr: Schultheater des Niels-Stensen-Gymnasium (Eine Kooperation mit dem Kulturforum21)
16 Uhr: Führung durch PICASSO IN DER KUNST DER GEGENWART mit Goesta Diercks
17 Uhr: Themenführung durch PICASSO IN DER KUNST DER GEGENWART mit Studenten des kunsthistorischen Seminars der Universität Hamburg, mit Veronica Beck, Basil Blösche und Sophia Colditz

Haus der Photographie

12 Uhr: Lesung mit Sven Amtsberg
13 Uhr: Führung durch EPEA 02 − THE NEW SOCIAL mit Petra Schoenewald
14 Uhr: Lesung mit Alexander Posch
14 Uhr: Filmprogramm im Auditorium
14.30 Uhr: Führung durch EPEA 02 − THE NEW SOCIAL mit Petra Schoenewald
15 Uhr: Führung durch EPEA 02 − THE NEW SOCIAL mit Rahel Bruns
16 Uhr: Lesung mit Gordon Roesnik
16.30 Uhr: Führung durch EPEA 02 − THE NEW SOCIAL mit Rahel Bruns
17 Uhr: Lesung mit Hartmut Pospiech
17 Uhr: Filmprogramm im Auditorium

http://www.deichtorhallen.de