Marktzeit? Mais, oui!

Huch… dachte ich erstmal heute morgen, als ich aus dem Küchenfenster sah. Schnee!
Und was für welcher. Schöne, dicke, fluffige Flöckchen segelten vom Himmel. Meiner Stamm-Drossel auf’m Balkon direkt auf den Döns. Also dahin, wo eigentlich folgende Gedankenblase hätte sein sollen: „liebe Frau Buddelschiff, warum haben Sie eigentlich heute kein Futter rausgestreut? Sind Sie des Wahnsinns?!“
Noch etwas schlaftrunken ignoriere ich dezent die vorwurfsvollen Drossel-Blicke und widme mich dem Schneegestöber. Und naja, was kann einem schon Besseres einfallen, beim Anblick von Schnee, als… genau: Kaffeetrinken.
Diverse Zwiebelschichten an Klamotten später watscheln wir also durch den knirschenden Schnee *hach* und sind nicht allzu lange Zeit später schon beim Markt in der Fabrik.
Die Plätze zum gemütlichen Sitzen und Frühstücken sind alle belegt, also spazieren wir erstmal rum und verschaffen uns einen Überblick.
Marktzeit in der Fabrik
Fazit: lecker! (zum Beispiel: Quitten-Kürbis-Kompott von Frau Frucht und Herr Gemüse)
Asia FingerfoodFrau Frucht & Herr GemüseBrandgutDie Pâtisserie HamburgAurélies Macarons
Am liebsten hätte ich überall so ziemlich alles gekauft, aber das hätten weder mein Magen, noch Herr Buddelschiff, noch mein Portemonnaie mitgemacht.
Also gibt es nach asiatischem mini Fingerfood „nur noch“ Macarons und eine Birnen-Tarte mit Mandeln. Weil, so’n Kaffee ohne drumrum is‘ ja auch nix… 😀
Aurélie Barennes
Aurélie, die aus Paris stammende Wahl-Hamburgerin mit dem herrlich französischen accent, erklärt Herrn Buddelschiff, dass sie keinen eigenen Laden hat und ihre Ware gern hier bei der Markzeit anbietet. Mir läuft unterdessen das Wasser im Mund zusammen. Nach weiteren Anekdoten – die ich nicht mitbekomme, da mein Asia-Mini-Häppchen sich schließlich auch nicht von alleine isst – gibt es für unser just erworbenes Gebäck noch eine Papiertüte. Denn: „Die Macarons sind ein weniisch fragile.“ Nicht, wenn ich sie in meinem Magen nach Hause transportiere, will ich gerade denken, da geht es auch schon weiter. Dahin, wo es Kaffee gibt…
lecker Kaffee und Macarons
torrefaktum Hamburg
Auch hier bin ich zum ersten Mal und hocherfreut, dass wir ein bequemes Sofa bevölkern können. Unser timing war gut. Während unsere Tassen sich leeren, füllt sich der Laden und wir treten alsbald unsere Heimreise an. Herr Buddelschiff wird diese Nacht bestimmt von hübschen, französischen Konditorinnen träumen… und ich von Amsel, Drossel, Schnee und Tarte 😉
Aurélie Barennes Marktzeit Hamburg
guckst Du – viel Spaß!

Aurélie Barennes Gourmet
Aurélie bei facebook

torrefaktum

Frau Frucht und Herr Gemüse

Marktzeit – Markt in der Fabrik – jeden Samstag von 9.30 Uhr bis 15.00 Uhr

Frohe Weihnachten

Habt ihr auch so volle Bäuche, wie ich? 😆
Ich wünsche euch in jedem Fall, wo ihr auch sein mögt, von Herzen ein wunderschönes Weihnachtsfest! Seid lieb zueinander und macht’s euch drinnen gemütlich ♡
Frohe Weihnachten
* Frohe Weihnachten * Joyeux Noël * Merry Christmas * Feliz Navidad * God Jul *

Heitere Aussichten – von drinnen

Morgens Sonne, abends Sonne – und mittendrin: Regen, frieren, Kuddelmuddel.
Manchmal möchte man nach da oben rufen. „Entscheid Dich endlich mal!“
Soll man raus oder lieber drinnen bleiben? Am besten beides? Wäre fein, Besitzer einer Dachterrasse zu sein…

In diesem Sinne: schönen Abend euch 🙂

Hamburg. Wochenende. Schietwetter.

Was tun? Also, ich war heut schon draußen – und ich kann es nicht unbedingt weiterempfehlen… Etwas, das sich allerdings lohnen könnte, wäre der Besuch in einem dieser Kinos. Dort gibt es seit Donnerstag den Film ‚Ziemlich Beste Freunde‘ (Intouchables), der in seiner Heimat Frankreich überaus erfolgreich war. Tatsächlich ist er sogar dabei, Louis de Funès zuschauerzahlentechnisch zu überrunden. Moi, je vais le regarder! 🙂

Zeise Kino:
Sa., 7.1. – 15:00 ❘ 17:30 ❘ 20:00 ❘ 22:30
So., 8.1. – 12:30 ❘ 15:00 ❘ 17:30 ❘ 20:00

Abaton:
Sa., 7.1. – 14:50 ❘ 17:15 ❘ 19:45 ❘ 22:15
So., 8.1. – 10:45 ❘ 15:00 ❘ 17:45 ❘ 20:15 ❘ 22:30

Open-Air Kino?

Okay, es wäre mir definitiv lieber, wenn ich an dieser Stelle die Open-Air Kinos sowie deren Spielpläne auflisten könnte. Leider spielt das Wetter aber nur bedingt mit, von daher hier ein, zwei Tipps für das Heim-Kino:

1. Wer ihn noch nicht gesehen haben sollte: heute wäre ein guter Tag dafür!
Eat. Pray. Love.

2. Wer Action möchte, und noch einen Funken Humor plus akzeptable Story, dem empfehle ich:

R.E.D.
War mal ein Verzweiflungsgriff in der Videothek – aber einer, der positiv überrascht hat.

3. Diesen Film kann ich jedem empfehlen, der a) Lauren Graham mag und b)… ach, eigentlich jedem! 😉

The Answer Man

Die Links habe ich jeweils zu den englischen Videos gemacht, weil vor allen deutschen Vorschauen so lästige und laute und nervige Werbung läuft… *grr*