Feeds:
Beiträge
Kommentare

Die American Songbirds sind Ashia & The Bison Rouge, Stephanie Nilles, Kyrie Kristmanson und Rachelle Garniez.
Am 02. April 2014 im Nochtspeicher, Bernhard-Nocht-Straße 69a, 20359 Hamburg

Beginn: 20 Uhr | Einlass: 19 Uhr | Eintritt: VVK 18€ / AK 22€

Gigantisch.

Trailer: Absolute Giganten

Dieser Beitrag wartet schon etwas länger auf seine Veröffentlichung – ich war kurz nach der Eröffnung des Métropolitain mal rein zuuufällig dort vorbeigeschneit. (Meine Vorliebe für guten Kaffee und pain au chocolat haben damit natürlich herzlich wenig zu tun ,-)

Ich muss sagen, ich war recht zufrieden. Erwähnenswert vor allem der Cappuccino; meine Begleitung wollte sich gar nicht mehr einkriegen. Der Service war nett, die Brötchen lecker. Dass wir draußen sitzend etwas froren, war aber unserem Optimismus geschuldet, der nach mehreren Jahrzehnten in Hamburg immernoch nicht dazu gelernt hat. Sonne ≠ Wärme. Duh!

Sehr häufig bin ich nicht in Eppendorf unterwegs und wenn die Sonne so richtig scheint, zieht es mich ohnehin an andere Orte. Aber für all diejenigen, die dort unterwegs sind, kann ich auf jeden Fall eine Empfehlung aussprechen. Drinnen ist es – trotz des überschaubaren Platzes und der etwas kühlen Einrichtung – auch schön, da morgens die Sonne reinscheint.

Wer also mal kosten will:

MÉTROPOLITAIN CAFÉ FRANÇAIS
Hegestraße 28 | 20251 Hamburg
Tel. 040 – 467 774 67

metropolitain-cafe.com

Vous allez vous régaler!

Métropolitain - Café Française


Métropolitain - Café Française




Métropolitain - Café Française


170314_Metropolitain

Frühjahrserwachen

Okay, ihr Lieben. Ich gebe zu: das war eine lange Pause! Bestimmt habe ich hier eine Menge verpasst. Ich hoffe, ich kann euch mit einigen Bildern der letzten Zeit dazu ermuntern, mir eine Kurzfassung der Ereignisse zu schildern… wie ist es euch ergangen?! ♡

170314_frozen-coffee
170314_Vogue
170314_statue
170314_bloom
170314_Alster

Freitag. Abend. Hamburg.

Kleiner Tipp für Kurzentschlossene: heute gibt’s im EGO unter anderem das Kollektiv Turmstraße (Diynamic, Musik Gewinnt Freude /Hamburg) zu sehen bzw. auf die Ohren. Außerdem mit von der Partie: Tom Peters (Kompakt /Berlin) sowie Filtertypen (YIPPIEE /Hannover).

Ein schönes Wochenende euch allen!

EGO // Talstraße 9 // 20359 Hamburg // mein-ego.com

Kollektiv Turmstraße

Husten Sie bitte JETZT

Während es hier eher ruhig war, habe ich – trotz vieler Arbeit und einiger gesundheitlicher Querelen – ein wenig die Kulturlandschaft Hamburgs bereichert.
Ja genau. Und nicht andersherum.

Während beim Shanghai Symphony Orchestra in der Laeisz-Halle eher das… sagen wir mal… gediegene Publikum unterwegs war, ließ das Grünspan nach langer Abstinenz unsere Herzen höher schlagen (“Sah das zu unserer Zeit auch schon so aus?!”). Mein Ei-Phone kann aber leider kein dunkel. Also guckst Du selber.

Beide Abende hatten ihren Reiz. Nach der fulminanten Darbietung in der Laeisz-Halle und gefühlten -30° C draußen, saßen wir noch beim Italiener Ecke Karolinenstraße und sahen den ein oder anderen asiatisch anmutenden Polarforscher draußen längsstapfen ,-)
Während wir wohl während der Vorstellung von RENT zwischenzeitlich gefahrengebietlich eingekesselt waren… natürlich ohne unser Wissen. Nach einem kurzen Plausch mit einem Cast-Mitglied – hey, Mari! – zog es uns an Obdachlosen und Partygängern, Hotelgästen und Fußballfans vorbei zurück nach Hause. Ich glaube, wir sind einfach alt geworden. Naja, oder bequem.
Apropos bequem: natürlich hatte ich mir bei der Platzwahl im Grünspan einen Sitz direkt hinter dem einzigen augenscheinlich für Olympia trainierenden Schwimm-Athleten gesucht… *seufz*… meine Achilles-Ferse. Bei jedem Konzert, Musical oder sonst einer Show: es findet sich stets ein Basketballspieler, der sich vor mir platziert. Wieviele Rücken und Hinterköpfe durfte ich schon musikalisch hinterlegt erleben!

Höhepunkt war der Versuch meines Freundes, mir ein Orchester live vorzuführen und mich zu diesem Zweck in die Oper auszuführen. Mit dem Ergebnis, dass das Orchester streikte und der Orchestergraben dementsprechend gähnend leer blieb. Passiert nur etwa alle hundert Jahre… haha! Meine Schuld.

Aber Spaß beiseite.

Mein Fazit:
- Ray Chen ist ein Superstar der Klassik, den ich bisher überhaupt nicht kannte. Sehr sympathisch. Und Karten für ein klassisches Konzert geschenkt zu bekommen, ist auch mal was Feines.
- Musicals waren noch nie so mein Ding, aber RENT hat mir dennoch gut gefallen!

Was kann man derzeit sonst noch so in Hamburg bestaunen?

Hamburg im Januar '14

ohne Worte
Ein wahrhaftiger Frieden ist nicht durch das Fehlen von Spannungen, sondern durch die Vorherrschaft der Gerechtigkeit ausgezeichnet.
M. L. K.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 138 Followern an