Aprilscherz?

WTF
Ja, ich weiß: unbequemes Thema. Dennoch…

Worum geht es? Um die Frage, ob Wasser ein Menschenrecht ist. Das Ergebnis ist erschütternd. EIN Mitglied unserer christlichen (!) Partei hat mit „Ja“ abgestimmt. Die SPD hat 145 von 146 Stimmen verschenkt – und die übrige Stimme hat ein „Nein“ hervorgebracht. Die FDP hat ebenfalls null „Ja“ Stimmen.

Tja.

Ich für meinen Teil wußte vorher schon, welche Parteien für mich unwählbar sind. Das wurde durch dieses Ergebnis lediglich untermauert. Ein Trauerspiel!

Wer sich mit diesem Schund (sorry) nicht zufrieden geben möchte, kann natürlich selber abstimmen. Den Link findet ihr in meiner Seitennavigation oder hier.

Und wenn ihr unterschrieben habt, genießt die Sonne und den restlichen Feiertag! ♡

Unser Hamburg, unser Netz

In der Vergangenheit hatte ich ja schon mehrfach über Unser Hamburg, unser Netz berichtet. Nun befinden wir uns sozusagen in der heißen Phase: es gilt, Unterschriften für das Volksbegehren zu sammeln! Alle nötigen Infos gibt es hier.

Die Preise in Berlin sind übrigens – huch, wie überraschend – nach der Privatisierung der Wasserwerke um 25% gestiegen.
Außerdem sollte man sich fragen, ob es sinnvoll ist, die Versorgung mit dem einzigen Gut der Welt, ohne dass der Mensch keine 72 Stunden überleben kann, irgendwelchen Privatinvestoren/Hedgefonds zu überlassen. Nur mal so nebenbei.

Wasser = Leben ♥

*** edit ***

Sorry, mir war so gewesen, als wäre es in den Anfängen von unser Hamburg, unser Netz auch noch um die Versorgungswege in Bezug auf Wasser gegangen. Entweder habe ich mich hier getäuscht, oder die Gruppe hat sich in dem Bürgerbegehren „Keine Privatisierung gegen den Bürgerwillen“ verselbständigt.
Unser Hamburg, unser Netz bezieht sich (inzwischen) auf Strom-, Gas- und Fernwärmenetze.

Hier nochmal ein wenig Lektüre zu diesem Thema:
Jargon der Wirtschaftlichkeit – Acht Thesen gegen die Privatisierungsideologie