Deep Space Night 3.1 im Planetarium Hamburg

Zurzeit ist das Planetarium zwar wartungsbedingt geschlossen, dieses WE wird es aber wieder geöffnet sein. Die Kasse hat bereits jetzt geöffnet. Mein Tipp deshalb: schnell zu Samstag 22 Uhr Karten für Deep Space Night 3.1 organisieren. Das Planetarium verspricht

einen mitreißenden Ritt durch die Sternenwelten und Musik der 60er- 70er- bis 90er-Jahre – von Rocket Man und Major Tom bis Captain Picard – auf den Spuren des wahren „Spirits in the Sky“

Ich gebe zu, dass ich anfänglich etwas skeptisch war, als Planetariumsdirektor Thomas Kraupe eine „richtig fette Musikshow“ ankündigte. Nachdem ich mir aber die Playlist angesehen habe, ist meine Skepsis verflogen. Moby, Coldplay, David Bowie und Pink Floyd sind nur einige der Interpreten die an diesem Abend glänzen werden – im Sternenlicht 😉
Dass die Sitze im Planetarium unheimlich bequem sind, habe ich zwar an anderer Stelle schon erwähnt, werde es aber hier nochmal betonen. Also:

Ab geht’s ins All – mit 50 Jahren Raumfahrtgeschichte und viel Musik im Gepäck – zu einem brandneuen musikalischen Licht- und Sternenspektakel, wie es nur im Planetarium Hamburg möglich ist!

Planetarium Hamburg
Hindenburgstr. 1b
D-22303 Hamburg

Telefon 040 428 86 52 -0
info(at)planetarium-hamburg.de

Tickethotline (täglich von 9-20 Uhr, auch an Feiertagen)
040 428 86 52 -10

Anfahrt: der 20er Bus hält Jahnring (Mitte)
Von Borgweg aus (U3) sind es zu Fuß circa zehn Minuten

Foto: © Planetarium Hamburg

Planetarium feiert 80. Jubiläum

Das Planetarium Hamburg feiert dieser Tage Jubiläum. Unter anderem gibt es zu diesem Anlass die Vorstellung Hubbles neuer Kosmos – 20 Jahre Weltraumteleskop.

DAS WELTRAUMTELESKOP HUBBLE WIRD 20!

Am 24. April 1990 wurde das NASA/ESA-Weltraumteleskop HUBBLE ins All geschossen. Aus seiner Umlaufbahn um die Erde – hoch über der störenden Erdatmosphäre – ermöglicht es seitdem einen bisher ungeahnten Blick in die Tiefen des Weltalls, dessen Schönheit uns fasziniert und dessen Reichtum an astronomischen Erkenntnissen alle Erwartungen bei Weitem übertraf. Wie kein anderes Teleskop hat es unser Weltbild revolutioniert und Daten geliefert, die bei der Präsentation an einer riesigen Planetariumskuppel schon dem Laien ungeahnte Einblicke in die Welt der Sterne ermöglichen.

Anlässlich des 20. Jubiläums des Weltraumteleskops nehmen wir Sie mit in kosmische Landschaften, die Hubble erforscht und dabei unser Wissen über den Lebenslauf des Universums und der Sterne revolutioniert hat. Entstanden ist diese 360-Grad-Sternenreise, die auch die neuesten „Geburtstagsbilder“ von Hubble enthält, in enger Zusammenarbeit mit dem Team des europäischen Hubble-Zentrums. Empfohlen ab zwölf Jahren.

Am 28.04. kann man sich ausserdem nach der 19 Uhr Vorstellung zeigen lassen, wie das Planetarium funktioniert. Das sollte man sich nicht entgehen lassen!

Moby Dick unterm Sternenhimmel

Im Planetarium lesen und spielen Michael Altmann und Christian von Richthofen am 31.03.2010 sowie am 01.04.2010 Herman Melville.

Die astronomische Navigation war zu Zeiten der großen Walfänger ein wichtiges Instrument der Seefahrt. Unter den Sternen des Planetarium Hamburg findet jetzt Melvilles „Moby Dick“ eine naheliegende Heimat. Sein berühmter Roman beschreibt die schicksalhafte Fahrt des Walfangschiffes „Pequod“, dessen einbeiniger Kapitän Ahab mit blindem Hass den weißen Pottwal jagt, der ihm einstmals das Bein abgerissen hatte.

Mehr Info und Tickets auf der Homepage des Planetarium Hamburg.

Seit seinem Umbau in den Jahren 2002/03 ist das Hamburger Planetarium eines der modernsten weltweit. Seit Dezember 2006 verfügt das Planetarium zusätzlich über die modernste Indoor-Showlaser-Anlage der Welt. Moby Dick habe ich dort noch nicht erlebt, aber das Planetarium an sich kann ich nur empfehlen. (Die Stühle sind unglaublich bequem 😉 Eine tolle Sache – bei jedem Wetter!

Weitere Ideen

Was tun bei schlechtem Wetter in Hamburg?

Tja, das gute alte Schietwetter in Hamburg! Das gibt es zu jeder Jahreszeit. Hier ein paar Anregungen, was man tun kann, wenn’s mal wieder regnet:

Museumsschiff Cap San Diego z.B. Sonntagsbrunch oder diverse AusstellungenCap San Diego

Bucerius Kunstforum (Täuschend echt. Illusion und Wirklichkeit in der Kunst)Bucerius Kunstforum

Kunsthalle (zurzeit Pop Life)poplife Kunsthalle

Internationales Maritimes Museum
Internationales Maritimes Museum

Botanischer Garten
Botanischer Garten Planten un Blomen
Das Tropengewächshaus ist von März bis Oktober werktags von 9.00-16.45 und Sa / So / feiertags von 10.00-17.45 geöffnet, von November bis Februar werktags von 9.00-15.45 Uhr und Sa / So / feiertags von 10.00-15.45 Uhr.

Miniatur Wunderland
Montags      von 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Dienstags     von 9:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Mittwochs     von 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Donnerstags     von 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitags     von 9:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Samstags     von 8:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Sonn- und Feiertags     von 8:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Dialog im Dunkeln
Di – Fr 9 – 17 Uhr / Sa. 10 – 20 Uhr
So/Feiertags 11 – 19 Uhr
Montags geschlossen!

Planetarium
Planetarium Hamburg
Mitten im guten alten Stadtpark!
Hindenburgstraße 1b
22303 Hamburg
Öffnungszeiten

Wer noch andere gute Vorschläge hat – ich freue mich über Feedback für Teil 2 😉