Lecker Kekse

Okay, ich glaube, ich habe eine Überdosis an Keksen erlitten.

Das kommt davon, wenn aus einer Portion Teig (laut Rezept) ungefähr vierzig! Kekse werden… und man vor allem zwei verschiedene Sorten gebacken hat *ähem*

Darf ich vorstellen: White Chocolate Chip Cookies mit Macadamia-Nüssen und Double Chocolate Chip Cookies – mit zweierlei Schokolade (dunkel/weiß). Gibt es derzeit 3x am Tag. Ist wirklich lecker – und als Nebeneffekt hilft es, besser mit Schreckens-Nachrichten fertig zu werden. If you know, what I mean…

 

Hamburg, Frühstück & elbgold

Okay, ich gebe zu: ich bin in Bezug auf dieses elbgold sehr gespalten. Der Kaffee ist gewohnt lecker. Die Bagels sensationell. Der Service nett. Die Sessel bequem. Einzig die Tatsache, dass es in Sichtweite meiner früheren Heimat weilt, nebst anderen Schickimicki-Etablissements, bereitet mir Magenschmerzen. Das Publikum: nicht ganz so meins, zum Großteil.

Muss ich wohl ein anderes Café finden, dass leckeren Kaffee, sensationelle Bagels, netten Service und herrlich bequeme Sessel hat… jemand ’ne Idee? 😉

elbgold Röstkaffee GmbH
Lagerstraße 34c
20357 Hamburg

Öffnungszeiten
Montag – Freitag: 8 – 19 Uhr
Samstag: 10 – 19 Uhr
Sonntag: geschlossen

Hamburg, Frühstück & Amphore

Das Frühstück im Cafe Amphore ist immer dann zu empfehlen, wenn das Wetter einen zum Elbe-Spaziergang einlädt. Draußen sitzt man fast den ganzen Tag in der Sonne und auch drinnen läßt sich das Frühstück gemütlich – und vor allem ohne Wespen – einnehmen.

Das italienische Frühstück für 7,80 EUR ist vom Preis-Leistungs-Verhältnis angenehm, das süße Frühstück für 6,10 EUR hat mich zwar nicht vom Hocker gehauen, war aber auch im absolut grünen Bereich. Der Caffe Latte war etwas Milch-lastig aber hat für seine 2,80 EUR auch nicht enttäuscht.

Einzig die Dance-Musik hat am frühen Morgen etwas gestört – aber das mag auch an mir gelegen haben. Ansonsten waren alle nett und bemüht, wenngleich man etwas Wartezeit an einem sonnigen Tag definitiv einkalkulieren sollte. Danach empfiehlt sich eine Reise nach Övelgönne sowie ein Strandspaziergang!

Montags bis Sonntag ab 10.00 Uhr

Cafe & Bar Amphore
St. Pauli – Hafenstraße 140
20359 Hamburg

Tel.: 040 317 938 80

eMail: info(at)cafe-amphore.de

www.cafe-amphore.de

Aus Villa Meer wurde Gretchens Villa

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich über die Tatsache, dass das Villa Meer schloß, recht traurig war. Mir hat’s dort gut gefallen. Als klar war, dass der Nachfolge-Laden Gretchens Villa heißen sollte, keimte in mir die nicht unberechtigte Hoffnung, dass am Ende doch alles gut werden würde.

Tatsächlich ist vom Innenleben fast alles beim Alten geblieben. Eine Änderung ist mir allerdings gleich aufgefallen – es gibt nun im Eingang eine weiße Trennwand. Schade! Der Raum wirkte vorher definitiv offener und einladender. Aber egal, erstmal was zu Essen bestellen. Die Bedienung war unheimlich nett und wir bestellten Nudeln mit Pesto sowie ein Focaccia (Mozzarella/Tomate/Pesto). Später gab es noch einen Latte Macchiato, Apfelkuchen und einen Cappuccino.
Das Essen war okay, hätte insgesamt aber etwas gewürzter und die Nudeln vor allem wärmer sein können. Als sie bei uns landeten, waren sie laukalt. Der Kaffee war auch in Ordnung – wenn auch nur lauwarm und vielleicht mit einem Tick zu wenig Espresso. Auch der Apfelkuchen hat nicht schlecht geschmeckt. Ein bißchen Sahne hätte dem Ganzen jedoch nicht geschadet und ein aha-Erlebnis blieb auch aus – vielleicht war meine Erwartung auch zu hoch, nachdem ich in der Pressemitteilung gelesen hatte, dass das Backen seit Kindesbeinen die große Leidenschaft der Inhaberin sei.

Da wir ausgerechnet am ersten Tag dort waren, denke ich, dass sich vieles noch ‚einrenken‘ wird. Und wenn die Speisen und Getränke schon mal heiß serviert werden, und so Dinge wie Salz und vielleicht auch mal ein Klecks Schlagsahne hinzukommen, ist das ja schon die halbe Miete ;o)

Lecker Frühstück frisch gebacken

Manchmal sticht einen einfach der Hafer und man hat morgens gleich nach dem Aufstehen schon Gelüste… also stellt man sich hin und backt Natas. Mjam!

Ich habe vorher noch nie Natas gemacht und sie sind tatsächlich sehr lecker gewesen. Die Kalorien sollte man allerdings nicht unbedingt zählen… ähem 😉
Allen ein schönes Wochenende!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hamburg & Villa Meer

Nachdem ich bereits ein, zwei Mal im Villa Meer gefrühstückt hatte – und dort auch schon eine WM-Halbzeit verbracht habe, habe ich letztens mal etwas von der Tageskarte bestellt. Gratinierten Ziegenkäse mit hausgemachtem Thymianhonig, auf gemischten Blattsalaten in Himbeervinaigrette. Allein beim Lesen lief mir das Wasser im Mund zusammen! Kostenpunkt: 7,50 EUR.
Mir hat alles sehr gut geschmeckt, insbesondere das dazu gereichte Brot. Für meinen Geschmack war es lediglich etwas zuviel Salat  – und außerdem war dieser etwas zu bunt gemischt (Karotten, drei Sorten Paprika, Apfel, Gurke, Tomate).
Ziegenkäse, Honig, Thymian, gemischter grüner Salat und Himbeervinaigrette mit dem leckeren Brot ergeben meiner Meinung nach ein ausreichend umfangreiches Geschmackserlebnis. Von daher hätte ich zumindest auf Gurke, Tomate und Paprika verzichten wollen.
Nichtsdestotrotz hat es gut gemundet und das Ambiente ist ohnehin sehr schön. Sowohl drinnen als auch draußen. Der anschließende Muffin passte eigentlich gar nicht mehr rein, sah aber so verführerisch aus! Geschmacklich war er okay, aber ich bilde mir ein, es besser zu können… 😉 Insgesamt war ich jedenfalls zufrieden und satt und kann das Villa Meer auf jeden Fall weiterempfehlen.

Villa Meer
Marktstr. 142
20253 Hamburg

Tel.: 040 / 18 17 70 02
info@villameer.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag 11 Uhr bis 19 Uhr
Sonn- und Feiertags geschlossen

*** edit ***

Leider hat das Villa Meer geschlossen! Dem Anschein nach für immer 😦
Ich werde den Nachfolger wohlwollend beäugen und dann berichten… *schnief*




Hamburg und seine Alsterperle

Ob im Winter oder Sommer, die Alsterperle ist immer geöffnet.

Im Winter gibt’s Fleece-Decken und Gasheizungen, im Sommer werden einfach die Füße ins Wasser gesteckt. Der Glühwein wechselt das kühle Blonde ab und die Aussicht bleibt immer gleich schön. Wenn man die Stoßzeiten vermeidet, ist dies einer der schönsten Plätze diesseits der Alster – und wer’s gern voll und gesellig mag, wird auch dem Rummel etwas abgewinnen können. Sei es beim Public Viewing oder im Sommer nach Feierabend.

Was das Essen angeht, so variiert es sehr. Die belegten Brote und Brötchen morgens sind recht lecker, die Frikadellen auch. Alles Gegrillte sowieso. Nudelsalat, Quiche & Co waren bisher nicht so mein Ding, denn sie schmecken sehr neutral – um nicht zu sagen fad. Leider schneidet auch der Macchiato in seinem Preis-Leistungs-Verhältnis schlecht ab. Bei 3,50 EUR (und einem nur zu 2/3 gefüllten Glas) erwarte ich zumindest einen geschmacklichen Treffer. Aber: weit gefehlt. Ich bin allerdings der Meinung, dort schon mal besseren Macchiato getrunken zu haben. Vielleicht hab‘ ich letztes Mal einen schlechten Tag erwischt.
Sei es, wie es ist – man bezahlt den Aufpreis meist doch, um den wirklich schönen Ausblick zu genießen 🙂
Und da sonst alles sehr liebevoll gemacht ist, passt es auch als Gesamtpaket.

Alsterperle
Eduard-Rhein-Ufer 1
22087 Hamburg

Tel. 040 / 227 48 273

www.alsterperle.com

Alsterperle im Winter

Alsterperle im Frühling

Schanzenflohmarkt Flohschanze oder Park Lane Winterhude

Früher – so ca. vor 10 Jahren – war ich jeden Samstagmorgen auf dem Schanzenflohmarkt. Es gab für mich nichts Schöneres, als früh morgens noch mit kissenverknautschtem Gesicht und frischem Kaffee durch die Gänge zu schlendern. Ab und zu war ich auch gern auf dem noch weniger bekannten Flohmarkt Hellbrookstraße. Zwar musste man hier ordentlich stöbern, aber man konnte immer mal wieder ein schönes Schnäppchen schlagen.

Heute gibt es den einen Flohmarkt nicht mehr, denn dort, wo früher der Flohmarkt Hellbrookstraße war, wurde nun ein neues Wohnviertel aus dem Boden gestampft. Mit Namen Park Lane Winterhude. Ein „feines Paradies“ mit „East Side“ und „West Side Appartments“ sowie „relaxtem, kosmopolitischem Chic“. (Mietwohnungen? Haha, guter Witz). Wie dem auch sei. Den Flohmarkt gibt es nun nicht mehr und das führte dazu, dass die beiden Flohmärkte sich nun zu einem neuen vermischten. Viele gewerbliche Händler und Käufer tummeln sich nun hier. Letztere gern mit Hackenporsche Markenklamotten aufkaufend (und später auf ebay versteigernd). Zum anderen hat man immer mehr Exil-Eppendorfianer, die gebrauchte H&M Stoffhosen für 5 EUR verkaufen wollen. Irgendwie ein ungünstiger Mix! Also gehe ich nur noch aus Gründen der Nostalgie hierher.
Der Kaffee schmeckt immernoch und nach Umbau des Neuen Kamps kann man sich das Treiben schön von den sonnigen Holzstufen aus anschauen. Als ich – wider besseres Wissen – doch ein Teil erstehen wollte, kam gleich die Quittung: das Oberteil war leicht fusselig und die Verkäuferin betitelte den Preis auf 4 EUR. Normalerweise bin ich kein großer Feilscher, aber ich hatte keine 4 EUR mehr und fragte deshalb, meine letzten Münzen zählend, ob sie mir das Teil auch für 3,60 geben würde. (Mit allen 5, 2, und 1 cent Stücken wären’s sogar 3,85 gewesen ;-). Die Miene und der Ton der Verkäuferin ließen vermuten, ich hätte sie gerade nach einem ihrer Organe gefragt. Für lau.
Tja, ich Dummerchen dachte immer, dass wenn es einen Ort auf der Welt gibt, an dem man handeln kann, dann wohl auf dem Flohmarkt. Aber weit gefehlt.
Wenn ich demnächst mal wieder hinter dem Verkaufstisch stehe, werde ich auch meine Altkleider für 5 EUR verscherbeln – und nicht, wie sonst immer, für 2 EUR. Und wehe, jemand will handeln! Der kriegt gleich auf die Glocke… ;-))

Das anschließende Frühstück bei Villa Meer hat mich jedenfalls ausreichend entschädigt. (Frühstück Côte d’Azur: 2,50 EUR – hierzu demnächst mehr. Mjam!)

*edit*

Guckst Du hier, wenn Du Flohmarkt machen / einen Stand reservieren möchtest :o)

Hamburg, Frühstück – Heidi & Hein

************

UPDATE: Das Heidi & Hein hat leider geschlossen 😦

************

Unter dem Motto „servus Hamburg“ vereint sich im Heidi & Hein das Beste aus Nord- und Süddeutschland. Die Einrichtung dieser kleinen Eimsbüttler Oase ist sehr liebevoll gestaltet. Erster Eindruck: hell, freundlich. Zu den urig-schlichten Möbelstücken und dem Tafelsilber gibt es – passend zum Motto – überall kleine blaue und rot-weiße Akzente. Entstanden ist ein richtiges Wohlfühl-Ambiente.

Was mir am Frühstück sehr gut gefallen hat, war die selbstgemachte Erdbeermarmelade der Frühstücksvariante „Eimsbüttel süß“ (zwei Scheiben Bio-Brot, Butter, Marmelade: 2,90 EUR). „Heidis Brotkorb“ (für eine Person 8,90 / für zwei Personen 12,90 EUR) enthält leckere Käsespezialitäten aus dem Allgäu sowie Wurst- und Schinkenspezialitäten aus eigener Herstellung der Eimsbüttler Schlachterei Rose. Dazu gibt es frisches Bio-Holzofenbrot und -brötchen, Alpenbutter, Freiland-Tomaten und Kräuteroliven sowie ein Glas Orangensaft.

Heidi+Hein Frühstück

frische Waffel

Heidi+Hein

Frühstück am Fenster

Der Latte Macchiato (2,70 EUR) war jeden Cent wert – lecker! Ebenso die frische, warme Waffel mit Sahne (2,40 EUR), auf die ich meine restliche Marmelade verteilt habe. Hmmm!

Fazit: wenn die Anreise für mich nicht relativ weit wäre, würde ich hier sicherlich jedes zweite Wochenende frühstücken! (Auch wenn mir als Nordlicht zum rundum-zufrieden-Frühstück ein bisschen das gute alte Rundstück fehlt ;o)

Dienstag bis Freitag 9:00 – 18:00 Uhr
Samstag, Sonn-und Feiertag 10:00 – 18:00 Uhr
Montag: Ruhetag

Heidi & Hein
CAFE, BROTZEIT UND GESCHENKE
Heußweg 97
20255 Hamburg

Tel.: 040 32 51 89 75

www.heidiundhein.de

Weiteres Frühstück in Hamburg

Hamburg, Frühstück & Café Klatsch

Im Café Klatsch herrscht eine nette Stimmung, das Publikum ist angenehm, die Einrichtung gemütlich (mit liebevollen Details) und die Bedienung  sehr freundlich.

cafe-klatsch3

Was das Frühstück angeht, so bestellt man hier mittels ankreuzen der ausliegenden Speisekarten-Vordrucke.

Frühstück Bestellung

Natürlich geht die Liste noch weiter – hier ein paar Beispiele: Standard-Frühstück (Bio-Brot, Brötchen, Butter, Marmelade, Honig, Ei, Käse, Salami) 4,50 EUR; vegetarisches Standard-Frühstück: 5,50 EUR; frisch gepresster O-Saft: 2,80 EUR

Cafe Klatsch Fruhstuck

Das Frühstück war lecker und liebevoll zubereitet. Insbesondere das Rührei, der O-Saft und das italienisches Brot haben wirklich gut geschmeckt. Einzig der Macchiato hat mich nicht überzeugt – aber das kann auch an mir liegen. Was Kaffee angeht, bin ich anspruchsvoll. Mit 2,80 EUR liegt er preislich im Standardbereich. Wie gesagt erwarte ich persönlich  aber definitiv mehr in Bezug auf Geschmack.

Als Fazit muss ich leider sagen, dass das Ankreuz-System mich nicht überzeugt hat. Zwar kann man jedes Mal wieder ein anderes, individuelles Frühstück zusammenstellen, jedoch addiert sich schnell eine relativ hohe Rechnung. Und für mich gehört zu einem „perfekten“ Frühstück einfach ein sehr guter Kaffee… nichts für Ungut! 🙂

Montag bis Sonntag: 10 – 20 Uhr

Café Klatsch
Glashüttenstraße 17
20357 Hamburg

Telefon 040  439 04 43

Hamburg, Frühstück & elbgold

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
* edit * – Der Artikel musste nach über vier Jahren mal etwas auf den neuesten Stand gebracht werden – 09/2014
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Wer sich – wie meine Freundin Lauren aus Australien – das perfekte Frühstück so vorstellt: lecker Bagel und lecker Kaffee, der sollte auf jeden Fall ins elbgold gehen! Hier gibt es sehr leckere Bagels sowie außerordentlich guten Kaffee. Von den Törtchen, Kuchen und Tartes fang ich lieber gar nicht erst an…
Das Ambiente hier im Mühlenkamp ist gemütlich-schlicht. Der vordere Teil am großen Fenster bietet als Sitzgelegenheit Barhocker und Tresen; der hintere Teil ist mit Korbstühlen und kleinen Tischen ausgestattet.

Frühstück im elbgold

Da der Kaffee hier direkt vor Ort geröstet wird* und das elbgold ja seinen eigenen Kaffee verkauft, sind für die Kissenbezüge Kaffeesäcke vernäht worden – ein niedliches Detail. Die Bestellung gibt man am Tresen ab, setzt sich an seinen Platz und bekommt das Bestellte dann gebracht. Zur Bedienung muss man sagen, dass sie sehr gut „geschult“ sind. Zuvorkommend, geduldig, auskunftsfreudig und immer ein Lächeln auf den Lippen.
Kleines Manko: am Wochenende und generell zu Stoßzeiten ist es oft seeehr voll. Das bedeutet unter Umständen längere Wartezeiten und auch einen Lautstärkepegel, der Richtung anstrengend tendiert. (Wie jedes Café gleicht auch das elbgold an Wochenenden gern mal einem Kinderhort).

Ein Frühstück im Sinne von Continental oder Französisch gibt es hier nicht, dafür kann man sich aus den belegten Paninis, den Bagels und den Süßwaren dort nebst herrlichem Kaffee ein qualititativ in jedem Fall hochwertiges Frühstück selber basteln. Preis-Leistung: ausgezeichnet.

Montag bis Freitag von 8.00 – 19.00 Uhr
Samstag: 9.00 – 19.00 Uhr
Sonntag: 10.00 – 18.00 Uhr

elbgold (Winterhude)
Mühlenkamp 6a
22303 Hamburg

Tel.: 040 27 88 22 23
Fax: 040 27 88 22 24
elbgold.com

Mehr Frühstück in Hamburg

*edit* Der Kaffee wird inzwischen nicht mehr im elbgold Winterhude, sondern im elbgold in der Lagerstraße (Schanze) geröstet. Als dieser Artikel geschrieben wurde, gab es das zweite elbgold noch nicht ,-)

Hamburg, Frühstück & Café Paris

Zum Thema Café Paris spalten sich häufig die Meinungen und jede Meinung hat sicherlich ihre Berechtigung. Fakt ist allerdings, dass man in Bezug auf die Qualität des Frühstücks im Café Paris nicht enttäuscht wird. Leider ist es – deshalb – sehr wichtig, eine Reservierung zu haben. Hat man keine, sollte man möglichst um kurz vor zehn dort sein (Wochenende), um noch einen Platz zu bekommen.

Das große Frühstück für zwei beinhaltet zwei Gläser Sekt sowie – wie bei allen Frühstücksvarianten – die Heißgetränke der Wahl. Preis: 23,90 EUR. Normale Esser werden auch zu dritt von diesem sehr reichhaltigen Mahl satt. Man muss in diesem Fall lediglich ein Heißgetränk und vielleicht etwas Baguette extra bestellen. Enthalten sind:
2 Eier, verschiedene Brötchen/Baguette/Croissants, sehr leckerer Aufschnitt, Käse, Lachs, Mozzarella/Tomate, kleiner Obstsalat, Melone, kleines Schälchen Joghurt mit Müsli etc.
Ein französisches Frühstück schlägt mit 6,20 EUR zu Buche und beinhaltet Baguette, Croissant und süßen Belag – sowie natürlich das Heißgetränk.

Was die Bedienung angeht, gibt es ganz verschiedene Erfahrungen. Die meisten davon sind gut. Zur Atmosphäre sollte gesagt werden, dass das Interieur anno 1882 natürlich eine Augenweide ist. Allerdings hat der gekachtelte und gewölbte Hauptraum (ehemals eine Schlachterei) seine akustischen Tücken. Wenn das Café Paris voll besucht ist – und dies ist fast immer der Fall – ist der Lautstärkepegel grenzwertig.

Montags bis Freitags von 9.00 – 23.30 Uhr
Samstag & Sonntag von 10.00 – 23.30 Uhr

Café Paris
Rathausstrasse 4
20095 Hamburg

Tel.: 0 40 32527777
Fax: 0 40 32527778
eMail: info(at)cafeparis.net
URL: http://www.cafeparis.net

Cafe Paris

Weiteres Frühstück in Hamburg:
Hamburg, Frühstück & elbgold

Alstereisvergnügen – wer braucht schon eine Genehmigung?

Am Wochenende haben sich laut Schätzung der Polizei etwa 40.000 Menschen auf der Alster getummelt! Für alle, die nicht dort sein konnten (so wie ich), empfehle ich diesen Link.

Der deutsche Wetterdienst sagt Folgendes: Winterlicher Wochenstart mit teils kräftigen Schneeschauern.

Am Rande eines Tiefdrucksystems über Skandinavien strömt heute maritime Polarluft nach Deutschland. Dabei fallen verbreitet Schnee- oder Graupelschauer, die örtlich recht kräftig ausfallen können. Die Neuschneemengen liegen meist zwischen 1 bis 5 cm. Es besteht weiterhin Glättegefahr durch Schnee, Eis und gefrierende Nässe.

Da gestern aber Temperaturen über dem Gefrierpunkt herrschten, habe ich für ein offizielles Alstereisvergnügen nächstes Wochenende wenig Hoffnung. Es müssen hierfür 2 Wochen lang Minusgrade herrschen…

Trotzdem gibt es eine gute Nachricht: diese Woche werde ich ein paar gute Frühstücksorte in Hamburg recherchieren. Alles wird gut! 🙂