Me and Mr. Howard

Hatte ich euch nicht rückblickende Vorsätze (oder vorsätzliche Rückblicke) angedroht?

Hach! Es ist soviel passiert, in 2014.
Leider, wie das ja nun meistens so ist, nicht immer nur Positives.
Aber auch🙂

Ich habe geschätzte 300 Tassen Kaffee getrunken. Give or take.
Habe Yoga gemacht.
War auf schönen Konzerten.
Bin Karussell gefahren.
Und war bis auf zwei Wochen fast durchgängig krank. Hmpf.
Im ersten Quartal 2014 habe ich gerade mal etwas über 44 kg gewogen. Leichtes Untergewicht, bei fast einem Meter siebzig Körpergröße. Ein halbes Dutzend Fachärzte später wußte ich immer noch nicht, was genau nun mit mir los ist. Die Symptome fingen nach einer bestimmten Mahlzeit an. Aber alle Ärzte schlossen kategorisch aus, dass hier ein Zusammenhang bestehen könnte. Dabei hat es sich doch sehr danach angefühlt. Seufz. Vielleicht heißt es ja deshalb Schulmedizin, weil man sich wie ein Schulkind vorkommt? Nein? Nagut.
Jedenfalls bin ich noch nicht ganz über’n Berg – aber ich sehe einen Lichtstreifen am Horizont.
Manchmal hilft es, ein Dickkopf zu sein😉
Ich weigere mich einfach, abgefertigt zu werden.
Aber es kostet eben auch Kraft. Und Zeit.
So war ich die Hälfte des Jahres nicht in der Lage, zu arbeiten und habe als Selbständige dementsprechend nur ein halbes Gehalt verdient.

Für 2015 gibt es somit viel Luft nach oben!
Und das ist gut so.
Ich habe Pläne. Schöne Pläne, wie ich meine.
Nur hat meine Gesundheit natürlich Vorrang und ich bewege mich von daher wie in Zeitlupe. Die Entdeckung der Langsamkeit, wenn man so will.

Was diesen Blog angeht, so ist er mir schon sehr ans Herz gewachsen. Inklusive aller ‚Freundschaften‘ die sich dadurch online ergeben haben. Und wer hätte das gedacht?
Einen Tag, bevor ich den Blog ins Leben rief, wusste ich nicht einmal, was ein Blog ist.
Typisch ich!
Darf ich mich kurz vorstellen? Ich bin die, die einfach beschließt, nach Nepal zu fliegen und dort alleine und ohne Smartphone durch den Himalaya zu stapfen… Oder alleine quer durch Mexiko zu backpacken, im Alter von 21 Jahren (muss ich erwähnen, dass es zu der Zeit noch keine Smartphones geschweige denn erwähnenswertes Internet gab?😆 )
Dann war da noch Neuseeland.
Oder Kalifornien. New York.
Indien war eine Katastrophe.*
Tibet desillusionierend.* (*siehe meinen p.s. Kommentar)
China überraschend kalt. Und lecker.
Man könnte sagen, ich bin impulsiv. Neugierig. Rastlos.
Daher auch nicht immer geduldig.

Die Sache in 2014, die ich mit am meisten bereut habe (von meinem Gesundheits-Fiasko mal abgesehen): nicht zum Ben Howard Konzert gegangen zu sein.
Keiner wollte mit mir hin. Die Alsterdorfer Sporthalle hat so schlechte Akustik! *pffff*
Ich hätte einfach alleine hingehen sollen. Immerhin liebe ich diesen Mann. Seit ich ihn das erste Mal in der Prinzenbar gesehen habe. In einem Parallel-Universum bin ich mit ihm verheiratet und wir haben 10 Kinder. Hehe!
Also wäre es für 2015 einer meiner größten Wünsche, ihn mal wieder live zu sehen. So, wie in dem kleinen Teaser-Video, dass ich euch heute zum zweiten (?) Mal angedeihen lassen möchte. Wer weiß, vielleicht verschlägt es mich ja mal wieder nach Amerika. Dort tourt er demnächst… Daumen drücken!

Wie dem auch sei. Ich hoffe, ich habe euch nicht zu sehr gelangweilt. Wer mag, darf sich natürlich auch gern mal vorstellen. Oder einfach „hallo“ sagen🙂
Ich würd‘ mich freuen.

In diesem Sinne: wir sehen uns bald wieder – wenn nicht auf diesem Blog, dann an anderer Stelle! Hier nun also das Video. Von mir. Für euch.

35 Gedanken zu “Me and Mr. Howard

  1. Christoph schreibt:

    Oh, das klingt ja nicht gerade nach einem hervorragenden Jahr. Ich wünsche Dir alles Gute für Deine Gesundheit — hoffentlich kommt alles ganz bald wieder in Ordnung!

    (Als alter „Internetfreak“ habe ich es nun tatsächlich geschafft, mal ein Gravatar-Bild hochzuladen, auf dem man mich halbwegs erkennen kann.)

    Gefällt 1 Person

  2. Gabi schreibt:

    Liebe Michaela,
    ich kann verstehen, dass du diesen Mann wiederHÖREN musst!
    Ich wünsche dir, dass du deine Pläne GESUND in diesem Jahr erfüllen kannst!
    Ich bewundere deinen MUT so sehr!
    Alles, alles Liebe und bald Heilung und bis dahin noch viel Kraft und Geduld.
    Ganz ♥liche Grüße von deiner meist stillen Leserin
    Gabi

    Gefällt mir

  3. Stefanie schreibt:

    10 Kinder und „nicht immer geduldig“ ist aber auch eine schwierige Kombi!🙂

    Abgesehen davon: Alles Gute/ gute Besserung fürs neue Jahr (2015 klingt so aufgeräumt und klar. Vermutlich kriegen wir alle den großen Durchblick.).

    Gefällt mir

    • michaela schreibt:

      Wahr. Sehr wahr, liebe Stefanie!
      Einer der Gründe, warum ich keine Kinder habe.
      (Nur im Parallel-Universum, in welchem ich außerdem perfekt koche und 12 Sprachen fließend spreche)

      2015 klingt futuristisch, finde ich.
      Wenn wir den Durchblick kriegen, dann hoffentlich nicht alle auf einmal😉

      Gefällt mir

  4. michaela schreibt:

    p.s.
    Tibet war natürlich wunderschön. Vor allem die Leute!
    Das desillusionierende Element war die Unterdrückung, die überall quasi in der Luft lag. Hat mir sehr wehgetan, davon Zeuge zu werden.
    Und in Indien bin ich mitten in eine Epidemie reingestolpert… da kann auch keiner was für. War trotzdem unangenehm.

    Musste meine Reise nach Südindien abbrechen und das Land fluchtartig verlassen (zumindest hat die Botschaft mir das geraten).

    Kommt alles in meine Memoiren😆

    Gefällt mir

    • michaela schreibt:

      In gewisser Weise stimmt das auch. Meine Energie reichte nach Erledigung aller Pflichten – inklusive Arbeit – oft nicht mehr für andere Dinge, und so musste ich Prioritäten setzen. (Als Angestellte hätte ich mich krankschreiben lassen; das ist als Selbständige etwas schwierig ,-)
      Aber: alles wird gut. Langsamkeit hat auch ihre Vorteile!

      Danke für Deinen lieben Kommentar und einen schönen Sonntag – hoffentlich ohne Sturm🙄

      Gefällt 1 Person

  5. Sarah schreibt:

    Liebe Michaela, ich kenne dich noch nicht so lange, bin aber auch sehr glücklich mit dem Bloggen und dass ich hier so interessante Menschen wie dich treffe! 🙂

    Klingt dramatisch, was 2014 in deinem Leben geschehen ist – ich drücke fest die Daumen, dass es jetzt aufwärts geht für dich!

    Glaub an das, was für dich richtig ist und tu dir viel Gutes😉
    Lieben Gruß, Sarah

    Gefällt mir

    • michaela schreibt:

      Vielen lieben Dank, Sarah! Das Jahr hat nicht schlecht angefangen und ich bin guter Dinge.
      (Merkt man, dass ich keine Nachrichten verfolge?🙄 )
      Noch habe ich nicht ganz den Kniff raus, wie ich mit der Situation umgehen soll – Kranksein ist für mich ein relatives Neuland – aber in den letzten Wochen lichtet sich der Nebel. Und der Weg wird wieder sichtbar. Schritt für Schritt, stimmt’s?

      Ich bastle jedenfalls an neuen Projekten und wenn alles gut läuft, kann ich auch bald davon berichten. *Yay*
      Bis dahin freue ich mich, hier zu sein. Mit Dir und euch und allen😀

      Gefällt mir

      • Sarah schreibt:

        Ja, Schritt für Schritt habe ich auch in schwierigen Situationen zu meiner Devise gemacht. Selbst wenn noch nicht die endgültige Lösung in Sicht ist, merkt man bei jedem Schritt, dass man es schaffen wird. Das mit den neuen Projekten klingt auch sehr spannend! Bin überzeugt, du wirst was Schönes machen dieses Jahr. Freue mich auf Deine Beiträge🙂 ! Hab einen guten Start in den Tag heute, LG Sarah

        Gefällt mir

  6. Emily schreibt:

    Sagen se mal, junge Frau: Intoleranzen alle abgehakt? Ich weiß ja, dass du dich um eine gute Ernährung bemühst, aber könnte ja sein, oder? Vermute, du bist längst selbst darauf gekommen!🙄
    Krankheiten bieten manchmal ja auch Chancen und sind für etwas gut. Jaaaa, will man nicht unbedingt gleich erkennen, aber vielleicht ist da was?!
    Mr. Howard kann! Und du wolltest wirklich 10 (in Worten: zehn) Kinder? Hut ab!😉

    Gefällt mir

    • michaela schreibt:

      Sagen wir’s so: wenn es nach Herrn Buddelschiff ginge, dann wären Kinder demnächst in Produktion. Ich für meinen Teil halte nicht allzu viel von dem Konzept. (Also, vom Produktions-Teil schon. Nur nicht von dem, was danach folgt:mrgreen: )
      Zumindest nicht in dieser Realität.
      Die Welt ist mir ein bißchen zu gaga. Kinder aus egoistischen Gründen in die Welt zu setzen, scheint mir zudem einfach nicht richtig.

      Der Tipp mit der Intoleranz ist übrigens gar nicht mal so verkehrt, liebe Emily!
      Die weißen Kittel waren fast durch die Bank weg wenig hilfreich und tippten dann auf burnout. Seufz.
      Dann erzählte mir meine Physiotherapeutin, dass bei einem jungen Mann aus ihrem näheren Umkreis auch burnout diagnostiziert wurde – und er fast den Löffel abgegeben hat, weil es was ganz anderes war😮
      Argh.

      Ich werde mich weiterhin bemühen, den Weg trotz Hindernissen gelassen und zuversichtlich zu meistern – sich sorgen bringt eh nix. Hab‘ ich mir sagen lassen.
      In diesem Sinne: auf ein gutes 2015 für uns alle.
      Möge die Macht mit uns sein. Oder so ähnlich😆

      Gefällt mir

      • Emily schreibt:

        So, im ersten Absatz kann ich dir umfänglich folgen:mrgreen:
        Was die „richtige Zeit“ betrifft kann ich dir sagen, dass es nie oder immer den richtigen Zeitpunkt findet. Manchmal muss man auch einfach mal mutig sein (Himmel! Ich kann nicht glauben, dass ich das gesagt haben soll! In diesem Zusammenhang *kopfschüttel*)

        Zurück zur Gesundheit. Solche Intoleranzen lassen sich nicht mal eben so heraus finden. Mein Herzblatt hat da aktuell auch einen Streifen hinter sich, kann ich dir sagen. Es hätte alles und nichts sein können, jetzt wissen wir, es ist Weizen (nicht Gluten!), Konservierungsmittel (ich wusste gar nicht, dass selbst in dem 2:1 Marmeladenzucker Konservierungsmittel sind😯 ) und Farbstoffe (die kommen bei uns nicht zum Tragen, da wir eh eigentlich alles frisch und selber kochen).
        Eine liebe Freundin ist mit Ayurveda weiter gekommen. Der Weg ist lang, ich weiß!

        Das wird ein gutes Jahr, meine Liebe! Weiter so!

        Gefällt mir

        • michaela schreibt:

          Konservierungsmittel und Farbstoffe kann man ja noch ganz gut meiden. Bei Weizen wird’s schon schwieriger… *hmpf*
          Generell immer blöd, sowas beachten zu müssen!
          Ich werde mich in Kürze auch nochmal genauer auf Intoleranzen testen lassen. Besser is‘.
          Und mit Ayurveda habe ich mich tatsächlich viel beschäftigt, in 2014! Sehr guter Tipp, danke🙂

          Wir packen das schon, wa?!😀

          Gefällt mir

  7. kuhnographphotography schreibt:

    Liebe Michaela,
    sehr spannender Beitrag, von wegen gelangweilt… Auch wenn ich Dich gar nicht kenne, ich hab gleich mal 2 prägende Übereinstimmungen entdeckt: Gesundheit und Ben Howard… Das waren mit die wichtigsten Punkte in meinem letzten Jahr… Ich kann mitfühlen mit dem nicht gesund sein über einen längeren Zeitraum, mit den ratlosen Ärzten… Aber zum Glück nicht bei Ben Howard, denn den durfte ich live sehen, zum Glück!!

    So jetzt werd ich mich mal weiter umsehen auf deinem Blog. Denn für das Thema Gesundheit sollte ich nicht die Kommentarfunktion als Plattform benutzen😉

    Viele Grüße und alle guten Wünsche fürs neue Jahr!!!
    Markus

    Gefällt mir

    • michaela schreibt:

      Vielen lieben Dank, Markus!

      Muss ich erwähnen, dass ich fast gar nicht neidisch bin?😀
      Da reist man alleine kreuz und quer durch die Weltgeschichte, aber geht nicht allein auf ein Konzert…
      Bescheuert.

      Zum Glück habe ich damals im Logo den kurzen Mitschnitt gemacht. Definitiv einer meiner top Konzert-Erlebnisse!
      Alle haben mitgesungen, die Stimmung war… greifbar.
      Das tröstet etwas über das verpasste Konzert im November hinweg.

      Ich freue mich in jedem Fall sehr, Dich hier willkommen heißen zu dürfen!
      Und drücke Dir ebenfalls die Gesundheits-Daumen. Kann ja nicht schaden😉

      Gefällt mir

  8. Frau Momo schreibt:

    Erstmal wünsche ich Dir, das es im neuen Jahr gesundheitlich mächtig bergauf geht…… Ich mag Dich und Deinen Blog auch. Hier in der Ferne ist er für mich ein Stück Heimat. Und ich gehöre ja zu den glücklichen, die etwas ganz besonderes von Dir haben. Auch wenn es jetzt B-W ist und nicht mehr Bayern, es steht hier immer noch auf meinem Schreibtisch. Ich hoffe auf viele Blogbeiträge von Dir, die ich immer gerne lese, auch wenn es dann oft schmerzlich ist, das die vielen tollen Tipps für mich so unerreichbar sind🙂

    Gefällt mir

    • michaela schreibt:

      oh, das freut mich aber, dass Du das gute Stück bei Dir hast😀

      Ja… Hamburg ist schon schön, oder?
      Vor allem natürlich, wenn man seine Liebsten hier hat!
      Nun, ich werde Dich dann wohl weiter mit einigermaßen regelmäßigen Beiträgen quälen – und entschuldige mich schonmal im Voraus!
      Liebe Grüße nach B-W🙂

      Gefällt mir

  9. Stefanie schreibt:

    Moin Michaela,

    ich habe keinen besseren Platz für meine Glückwünsche gefunden… Aber passt ja irgendwie auch. Nachdem hier schon so viele gute Wünsche für das neue Kalenderjahr stehen, wünsche ich Dir jetzt noch mal alles, alles Gute für Dein neues Lebensjahr.

    Herzlichen Glückwunsch und immer eine Handbreit Papp(?)-Wasser unterm Buddelschiff-Kiel.
    Alles Gute
    Stefanie

    Gefällt mir

    • michaela schreibt:

      ja, so’n bißchen Papp-Wasser gibt’s später auch noch. Achnee, das war ja Sabbelwasser.:mrgreen:
      Ich danke Dir seeehr herzlich für Deine Glückwünsche – ich wollte den Blog nicht mit zu vielen Feiertagen ins Wanken bringen und habe deshalb an dieser Stelle auf einen „ich hab heute Geburtstag“-Artikel verzichtet. Ich faules Ding!

      Dir wünsche ich in jedem Fall noch eine gute Besserung.
      Ach, und erinner mich bitte daran, dass ich nach der Geburtstagstorte 3kg abnehmen muss…
      Gruß!

      Gefällt mir

  10. Eva schreibt:

    Auch zum zweiten Mal gerne gehört und gesehen. Mr. Howard – der Prinz aus der Prinzenbar kommt bestimmt bald wieder (zu Dir) zurück. Werden Prinzen eigentlich zu Fröschen, wenn man sie küsst?😉

    Dein 2014 klingt nicht besser als meines – viel zu viel Zeit in Krankenhäusern und Arztpraxen verbracht, nicht wegen mir, sondern begleitend, besorgt, helfend, tröstend … Demut gelernt.

    Schön, dass Du wieder hier bist – mach, dass Du Dich weiter besserst.

    Lieben Gruß
    Eva

    PS: „Hallo“ – habe ich fast vergessen.

    Gefällt mir

was meinst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s