Von wegen Lieblingsplatz…

Tja, eigentlich hätte ich heute Mittag gemütlich im Warmen sitzen sollen – vor einem Teller voll „lecker“. Anstattdessen stand‘ ich bei gefühlten 3°C mit knurrendem Magen im ungemütlichen Wind ohne Plan, wohin… Wie es dazu kam? Gute Frage. Ich habe am Dienstag einen Tisch für vier reserviert. Im Pauline. Habe mich die Woche über darauf gefreut, vor allem, weil es nicht immer leicht ist, vier Leute unter einen Hut zu kriegen. Samstag fingen wir schon an, uns zu überlegen, was wir alles leckeres verhaften wollten. Sonntag morgens noch kurz zum Sport und unter die Dusche – und dann endlich zum Brunch! So zumindest die Theorie.

Die Realität sah ungleich ätzender aus. Denn es gab für uns keinen Tisch. Reservierung storniert. Große Gruppe. Überbucht, doppelt gebucht. Blah blah.

WTF?
Man hätte versucht, mich zu erreichen, aber nur der AB sei angesprungen. Tjaaa… und was macht man, wenn ABs anspringen (weil derjenige beim Sport oder unter der Dusche ist)? Genau. MAN. SPRICHT. DRAUF.

Anscheinend aber nicht das Pauline-Personal. Geht ja auch ins Geld, bei Handy-Anrufen. Wenn man viele Reservierungen stornieren muss, weil man lieber große Gruppen bedient. *NERV*

Als Entschädigung gab es – jucheee – einen Gutschein in Höhe von 10 EUR.

???

Wir hatten insgesamt einen Anfahrtsweg von über 50 Kilometern. Pro Person circa 13. Und stehen mit einem 10 EUR Gutschein und knurrenden Mägen an einem arschkalten Sonntag auf dem Bürgersteig und gucken dumm aus der Wäsche. Vor allem ist es auch so leicht, an einem Sonntag um 12.30 Uhr mit vier Personen ohne Reservierung in anderen Läden einen schönen Platz zu kriegen…

Die Reaktion auf meine Beschwerde war genauso enttäuschend. Ich kam mir eher mild belächelt vor, als ernstgenommen. „Große Gruppe halt“. Verstehe aber immernoch nicht, warum das mein Problem ist? Und mein Gegenüber versteht anscheinend nicht, dass das absolut K***e ist. Nicht mal in der Lage zu sein, jemandem, wenn man schon storniert, weil man etwas verkackt hat, die Info zumindest zukommen zu lassen. Ist man dazu nicht in der Lage und der Kunde steht ahnungs- und tischlos vor einem, sollte man ihn nicht mit einem 10 EUR Witz abhandeln wollen.

Bin echt sauer.

Selbst die Anfahrt mit dem HVV ist teurer!
Insofern war dies das letzte Mal, dass ich dort war.

Es gibt gute Alternativen. Sogar mit Kamin. (Hierzu in Kürze mehr)

Pauline-Hamburg

20 Gedanken zu “Von wegen Lieblingsplatz…

    • michaela schreibt:

      Ja. Frierend und hungrig – keine gute Kombi!
      Es gab dann noch etwas, woanders, aber die Stimmung war geknickt. Schade, weil wir uns nur alle paar Monate mal sehen. Und ich darüber hinaus nicht alle Lebensmittel essen kann…

      Aber am Ende gab’s Kinderpunsch auf’m Kiez.
      Der war richtig gut!
      😀

      Gefällt 1 Person

      • nakedberlin schreibt:

        Oh, als “selbst kann nicht alles essen“ kann ich es noch mehr nachvollziehen. Also, alles was essen betrifft könnte ich glaube mit 10€ mich nicht zufrieden geben! Würde es vielleicht auch bei Facebook auf deren Seite hochladen, denn das ist echt ne schweinerei. Und zum Glück gibt’s in Berlin eine schnelle Lösung für solche Fälle. 🙂

        Gefällt mir

        • michaela schreibt:

          oha, ich frage jetzt lieber nicht, wie die Berliner Lösung aussieht :mrgreen:

          Ich fühlte mich bei meiner Beschwerde nicht wirklich ernstgenommen und die anderen bibberten draußen vor der Tür… wollte sie nicht noch länger warten lassen. Den 10 EUR Gutschein hatte das super Personal zuvor schon meiner Bekannten in die Hand gedrückt (sie war vor mir da) mit der Bitte, mir den doch auszuhändigen…
          Ohne Worte.

          facebook und yelp werde ich vielleicht auch noch bemühen… mal schauen.

          Mache mir jetzt erstmal eine schöne, heiße Suppe und genieße den restlichen Sonntag.
          Gemütliche Grüße nach Berlin!

          Gefällt 1 Person

    • michaela schreibt:

      Gefunden haben wir etwas. Schön… naja, der Magen hat nicht mehr geknurrt und wir mussten nicht mehr frieren. Das war schonmal gut ,o)

      Die Stimmung hat sich irgendwann dann auch etwas erholt, aber die Aktion ist und bleibt einfach bekloppt.
      Normalerweise stänker‘ ich nicht so gerne rum, insbesondere im www. Aber hier musste ich mal eine Ausnahme machen…
      Dir einen schönen Abend!

      Gefällt 1 Person

  1. Emily schreibt:

    Verstehe jetzt nicht so richtig, was für ein Problem du hast? *hüstel* Spässchen. Doofes Spässchen, ich weiß! Ich hätte direkt mal nachgefragt, ob dich mich veräppeln wollen. Vermutlich hätten sie auch das nicht begriffen. Was für eine Frechheit ist das denn? Vermutlich können sie sich vor Gästen nicht retten, sonst könnten die sich das nicht erlauben. Allerdings gibt es ja Bewertungsportale oder Blogschreiberinnen, gell?!

    Gefällt 1 Person

  2. CityMelody schreibt:

    Sowas geht GAR NICHT! Ich habe bisher leider auch nichts Gutes von dem Laden gehört – völlig überfordertes Personal usw. Das passt ja auch ins Bild. Ich hoffe, dass Ihr trotzdem noch einen schönen Sonntag hattet und empfehle zusätzlich einen ausführlichen Bericht bei yelp. 😉

    Gefällt mir

    • michaela schreibt:

      Bei meinem ersten Besuch (auch zu viert) waren wir größtenteils zufrieden.
      Fehler macht ja jeder Mal – mich hat von daher am meisten die lapidare „Entschuldigung“ genervt!
      Voll daneben.

      Naja. Ommmmmm…. Alles wird gut 😉

      Gefällt mir

was meinst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s