Hamburg… und die Sonne scheint

Diese Woche geht’s auf drei Konzerte… naja, also eines war schon gestern… und ich muss sagen: grandios. Falls ihr current swell noch nicht kennen solltet: es lohnt sich! Heute sind die Jungs in Berlin (Comet Club), Morgen in München (STRØM).
Für mich gibt es heute Abend Phoenix auf die Ohren. Das Wetter wird wohl mitspielen. Daumen drücken dagegen ist angesagt für Kings of Convenience am Sonntag… *schluck* Open Air ist in Hamburg immer so’ne Sache .-)

Was treibt ihr so? Genießt ihr auch die schönen Tage?

Phoenix Hamburg
Alster
P+A
Balkon
Binnenalster
Campus Suite
Naescherei
Rhabarber
Sonnenuntergang
current swell in der Prinzenbar

16 Gedanken zu “Hamburg… und die Sonne scheint

    • michaela schreibt:

      Ja, das mit dem Regen ist wirklich nicht mehr lustig. Hier hat es ja auch ein, zwei Wochen durchgeregnet. Von Bayern, Sachsen und Co fangen wir lieber gar nicht erst an 😯

      Liken

  1. Eva schreibt:

    Was hast Du aus dem Rhabarber gebastelt? 😉
    Interessantamüsantstimmungsvolle Fotoauswahl – gefällt mir. Wünsch Dir einen tollen Abend im grünen Buchenrund und … *daumendrückendschreibend* … trockene Open Airs für wann auch immer.
    Eva

    Liken

    • michaela schreibt:

      Aus dem Rhabarber wurde einfach Kompott. Das esse ich gern auf Toast, mit Apfelmus… mjam!
      Eigentlich war Rhabarber-Erdbeer-Marmelade angedacht gewesen, aber dann waren die Erdbeeren plötzlich alle aufgegessen *ähem*
      Danke fürs Daumendrücken, ich drücke ebenfalls für Dich und den 13. Juli .o)

      Liken

      • Eva schreibt:

        Jo, als Kompott ist immer gut. Rhabarber macht sich aber auch zwischen Streuseln und Hefeteig (gerne zusammen mit Apfelstücken) einfach nur genial. Die Erdbeeren erleiden bei uns ein ähnliches Schicksal. Sind sowieso noch zu teuer, um sie zur Marmelade zu verarbeiten. Wir haben jetzt Rhabarber gestückelt und eingefroren und warten auf erdbeererntereichere Zeiten …

        Der 13. Juli steht noch in den Sternen, derzeit werden hier die Termine vergnüglicher Art eher spontanst und kurz vor knapp entschieden.

        Liken

  2. bjoekoe schreibt:

    Current Swell waren hier in Hamburg??? Habe die vier Kanadier letztes Jahr bei Songs from a Room in LA getroffen und gehört – voll sympathisch die Jungs und die Musik tipiditop… Kann ich also auch empfehlen.

    Liken

    • michaela schreibt:

      Yup, da waren wir gestern. Die Jungs haben das Haus gerockt, aber sowas von! Hab ihnen nach der Show zwei Kugelschreiber dagelassen, weil sie keine Autogramme geben konnten ,-) Sehr sympathisch!

      Liken

  3. Frau Momo schreibt:

    Was ich so mache? Sonne genießen, gerade 48 h Wilhelmsburg mit toller Musik hinter mir und nun bereite ich mich auf einen Urlaub in die Toskana vor. Sonntag geht’s los.

    Liken

  4. Emily schreibt:

    Dein Fotosammelsurium gefällt mir gut. Ich habe keine Ahnung, wie viel Rhabarber ich in diesem Jahr ver“wurstet“ habe. Marmelade, Marmelade mit Erdbeeren, mit Erdbeeren & Vanille (echt gut!) und Kompott. Jetzt kann ich wieder warten bis zum nächsten Jahr 🙂

    Liken

was meinst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s