A Love Story In Milk

Es soll ja heutzutage noch Mehrfamilienhäuser ohne Recyclingtonnen geben… Neandertaler sterben halt nie aus.

Wer trennt, der spart

Die beste Methode ist natürlich, Verpackung zu vermeiden. Ich denke, da sind wir uns einig 😉

7 Gedanken zu “A Love Story In Milk

  1. Frau Momo schreibt:

    Unser Vermieter weigert sich beharrlich, auch endlich Papier- und Glastonnen aufzustellen. Aber das wird in der neuen Wohnung ja dann auch alles anders.

    Liken

    • michaela schreibt:

      Unsere Müllentsorgungskosten haben sich verdoppelt – dafür haben wir jetzt keine Recyclingtonne mehr… das nennt man in Vermieter-Kreisen wohl Fortschritt 🙂

      Liken

  2. Eva schreibt:

    Die Mülltrennung wurde in unserer Region schon lange vor dem Grünen Punkt kommunal verordnet. Es gab eine extra Tonne für Glas und Papier.
    Mit Einführung des Grünen Punktes vor über 20 Jahren müssen wir das Glas am Container entsorgen; wir säubern und trennen Biomüll, Papier, Verpackungen und Restmüll (Ist das energieeffizient?). Die Absicht, mit diesem System das Müllaufkommen zu verringern, scheint auch nicht richtig zu funktionieren. Aufwand, Gebühren und Tonnenvolumen wuchsen und den größten Gewinn machen wohl immer noch die Entsorger … nicht die Umwelt.
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/der-gruene-punkt-volk-der-trenner-und-sammler-16339.html
    Und damit schließe ich mich Deinem letzten Satz voll und ganz an. 😉

    Liken

    • michaela schreibt:

      Sehr interessanter Artikel!
      Ich habe ja eine Seite bei meinen Lieblinks verlinkt, wo eine Familie pro Jahr nur einen (!) Sack Müll verursacht -> The Zero Waste Home. Da muss ich vor Erfurcht erstarren. Mir tut es immer in der Seele weh, den ganzen guten Biomüll in die Restmülltonne zu schmeißen. Aber dafür habe ich u.U. schon eine Lösung gefunden. Werde gegebenenfalls darüber berichten 🙂

      Liken

      • Eva schreibt:

        Danke fürs Verlinken. Das von uns besuchte Infozentrum :metabolon ist initiiert vom BAV (Entsorger) und zeigt nicht alle Seiten der Medaille; ist aber Anregung genug kritisch zu hinterfragen. 😉

        1 Sack Müll pro JAHR??? Da bin ich noch intergalaktisch weit von entfernt …

        Liken

was meinst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s