Das Löschen von Internet-Archiven

Ich bin erst heute darüber gestolpert, dass seit Ende letzten Jahres die Archive der Öffentlich-rechtlichen nach kurzer Dauer wieder gelöscht werden müssen. Der Rundfunkänderungsstaatsvertrag macht’s möglich.

Jörg Sadrozinski, Redaktionsleiter tagesschau.de: „Wir mussten mehr als 270.000 Videos aus unserem Angebot herausnehmen. Mehr als 250.000 Texte. 25.000 Audios.“

Es lebe die Demokratie! Zumindest so lange, bis sie privat-wirtschaftlichen Interessen im Wege steht…

4 Gedanken zu “Das Löschen von Internet-Archiven

  1. Daniel schreibt:

    Gab bei der FAZ online im Sommer einen lesenswerten Artikel zu diesem Irrsinn:
    http://www.faz.net/s/Rub475F682E3FC24868A8A5276D4FB916D7/Doc~E40C5A96DC0534CA4A2F1699CD92A9AD2~ATpl~Ecommon~Scontent.html
    Ich bin jedesmal (negativ) fasziniert, mit welcher Einstellung manche Verleger und Verlags-Lobbyisten das Thema Internet angehen. Den Satz „das ist mir zu klein argumentiert“ würde ich übernehmen, aber in einem grandios anderen Kontext als der Verbands-Vertreter im Video.

    Gefällt mir

    • michaela schreibt:

      Ach, die Axel Springer Führungsriege beißt sich doch schon lange in den Allerwertesten. Die sind im Untergang begriffen. Aber so ist das nunmal in der ‚freien‘ Wirtschaft, oder?
      Ich bin gar nicht mal grundsätzlich gegen kostenpflichtige Inhalte. Wenn ich für Inhalte allerdings etwas zahle, ist mein Anspruch an (fundierte) Recherche und Objektivität bei der Berichterstattung hoch… mit anderen Worten: it’s not going to happen, Axel.

      Das Löschen von Archiven ist Wahnsinn im Quadrat und verdeutlicht nur einmal mehr, dass bei der Gesetzgebung das Wohl – oder gar die Bildung – der Allgemeinheit absolut nicht relevant sind. Wenn nicht sogar unerwünscht.

      Danke für den Link!

      Gefällt mir

      • Daniel schreibt:

        Der Gedanke, dass die Bildung der Bevölkerung unerwünscht ist, ist mir bei dem ZAPP-Beitrag (den kannte ich vorher übrigens noch nicht) auch gekommen. Das mag sich fast paranoid lesen, aber es passt doch gut, dass man vor einer x-beliebigen Wahl nicht mehr online nachschauen kann, was die zur Wahl stehenden Personen in der Vergangenheit so getan haben.
        Ich bin auch gerne bereit, für gute Qualität zu zahlen – ich zahle ja auch gerne meine Rundfunkgebühren. Aber wenn ich mir anschaue was sich z.B. beim Abendblatt hinter der Bezahlschranke teilweise verbirgt (wobei die ja äußerst leicht zu umgehen ist) ist mir das keine 5 Cent wert.
        Allerdings glaube ich, Untergang hin oder her, dass uns der ASV noch ein wenig begleiten wird…

        Gefällt mir

        • michaela schreibt:

          Es ist jedenfalls kein Zufall, dass Weltmächte trotz all ihrer ‚Zivilisiertheit‘ die dümmsten Bürger haben… Entweder sie werden durch Zensur und Diktatur (z.B. China / Iran) oder mittels gezielter Irreführung durch Massenmedien (U.S.A. & Co) verblödet. Ach, und in Russland werden kritische Journalisten einfach gleich um die Ecke gebracht. Die sind da wenigstens sehr stringent, das muss man ihnen lassen!

          Gefällt mir

was meinst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s