Lebkuchenhaus selber machen – Rezept und Teil 1

So ein Lebkuchenhaus ist nix was man mal so nebenbei macht. Drei Tage muss man schon ungefähr dafür veranschlagen. Alleine schon deshalb, weil der fertig gestellte Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen sollte.

Was man für den Lebkuchenteig braucht:

        90 ml Wasser
        90 g Zuckerrübensirup
        90 g Honig
        200 g braunen Zucker
        30 g Lebkuchengewürz
        280 g Butter
        1 TL Natron
        1 Prise Salz
        750 g Mehl

Zuerst das Wasser, den Zuckerrübensirup, Honig und braunen Zucker aufkochen.Dann die Butter (in Würfeln) und das Lebkuchengewürz mit einem Schneebesen unter die heiße Zuckermasse rühren.Anschließend Natron und Salz unterrühren. Hierbei ‚kocht‘ das Gemisch hoch.Nun die Masse auf Raumtemperatur abkühlen lassen und ggf. in eine Rührschüssel umfüllen. Beim Abkühlen fällt die Masse wieder in sich zusammen.Nun wird nach und nach Mehl unter das Zucker-Butter-Gemisch geknetet
bis alles gut vermengt ist.

Zum Schluss wird der Teig mit Klarsichtfolie abgedecktund circa 8 Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank gestellt.

So viel zu Teil 1!

Hier aber noch eine kleine Sneak-Preview auf den zweiten Teil 😉
Einen schönen restlichen dritten Advent!

***

Ein unter viel liebevollem Aufwand erstelltes, 13seitiges Lebkuchenhaus-Tutorial inklusive Rezept (und Bonus template pdfs) bekommt ihr im Tausch gegen 1,25 EUR ❤

Jetzt Kaufen

5 Gedanken zu “Lebkuchenhaus selber machen – Rezept und Teil 1

was meinst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s