Schanzenfest 2010 – Nachlese

Leider kam es im Anschluss ans Schanzenfest wieder zu Ausschreitungen.
42 Personen wurden im Verlauf dieser Ausschreitungen vorläufig festgenommen. Nicht eine der festgenommenen Personen wohnt im Schanzenviertel.

Innensenator Heino Vahldieck lobte die Polizei und Feuerwehr für Ihren Einsatz: „Mit richtiger Einsatztaktik konnte Schlimmeres verhindert werden.“
Meiner Meinung nach eine Aussage, die nur halb wahr ist. Denn im Vorfeld des Schanzenfests haben viele Anwohner deutlich zum Ausdruck gebracht, wie wenig sie von den Krawallen im Viertel halten. Diverse Gastronomen haben am Abend unter dem Motto ‚Geschlossen gegen Gewalt‘ ihre Läden geschlossen. Schade, dass dies – und auch die Tatsache, dass Anwohner gar selbst Feuer löschten – mit keinem Wort Erwähnung findet.

Vielleicht stünde es der Hamburger CDU (und den Grünen…) ganz gut zu Gesicht, ihre menschenfeindliche Wohnungspolitik der letzten knapp 10 Jahre mal kritisch zu überdenken. Vielleicht kann man mit einer vernünftigen Politik ja auch Krawallen vorbeugen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

4 Gedanken zu “Schanzenfest 2010 – Nachlese

  1. Lies von Lott schreibt:

    Ich habe den schönen Teil des Schanzenfests mitgenommen: Flohmarkt und Frühstücken. Toll es ist sogar was für den Kleiderschrank abgesprungen nähmlich ein dunkelrotes Samtjackett.

    Damit kann ich wunderbar Theatervorstellungen geben und Zirkusreden halten. Es schreit nach großem Publikum (ach darüber wollte ich auch noch schreiben…)

    Gefällt mir

    • michaela schreibt:

      Mir ging’s ähnlich: hab mir auf’m Flohmarkt Schuhe gekauft, über die ich mich den Rest des Tages wie blöd gefreut habe.

      Das Schanzenfest an sich war eh nie das Problem. Lediglich das (politische) Brimborium darum herum.
      Ich meine, wie kann auch etwas, das rote Samtjacketts und blaue Vans abwirft, schlecht sein!? 🙂

      Gefällt mir

  2. Emily schreibt:

    Vor 3 Jahren waren wir zu einem Schanzenfest. Zuerst waren wir frühstücken und anschließend haben wir auch den Flohmarkt unsicher gemacht. Dann ein Häppchen hier und da, die Sonne schien und es war einfach nur klasse. Leider kam es später auch zu heftigen Ausschreitungen. Wir waren gerade wech …
    Aber ich würde immer wieder hin! Ich hatte eine Tasche abgestaubt 😉

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Emily

    Gefällt mir

was meinst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s